Mittwoch, 30. April 2008

Gefährliche Marshmallows

Ich kaufte heute Marshmallows. Die Kinder schreien immer danach, wenn wir grillen wollen und dann vergesse ich sie zu kaufen. Jetzt sind die Dinger da, aber das entsprechende Wetter nicht. Das wird aber sicher bald eintreffen. Da lag dann so die Tüte vor mir und ich les einen Hinweis darauf gegen das Ersticken:

CHOKING WARNING
Eat one at a time.
For children under 6, cut marshmallows into bite-sized pieces. Children should always be seated and supervised while eating.

Man kann sich ja ausmalen, warum das drauf steht: Wieviele ganze Marshmallows hat wohl ein 5jähriges Kind mal unbeaufsichtigt im Stehen oder gar Rennen (in diesem Land wird ein Kind immer ermahnt nicht zu Rennen-ausser beim Sport) in sich hineingestopft und die Eltern hatten nix besseres zu tun als den Hersteller dieser gesunden Nahrung zu verklagen?!

Ich werde jetzt den gesammten Küchenvorratsschrank durchwühlen. Vielleicht find ich ja was ohne so ne Warnung und wir können viel Geld machen...

Montag, 28. April 2008

Olafur Eliason

OEliasson_RoomForOneColor.jpg


Raum in dem die Farbe ständig wechselt






Gelber Flur in dem alles andere farblos wirkt



Dies alles und noch viel mehr gehört zur aktuellen
Ausstellung im MoMA. Tipp meines Vaters.

Samstag, 26. April 2008

Wetter

Warum ist das Wetter während der Woche immer schön und am Wochenenende schlecht? Das haben wir jetzt schon in Reihe das zweite mal. Es ist Ende April und wie waren noch nicht am Meer. Im Moment hat es wieder nur 15°C! Da mag man doch nicht am Strand liegen! Eigentlich hätten heute alle baseball Mannschaften photo day. Den haben sie gestern schon abgesagt. Es soll den ganzen Tag regnen. Bei 1.500 Spielern braucht man sicher viele Fotografen und Kameras und Kram. Noch ist Marlon´s Spiel nicht gestrichen, aber er ist auch erst um 5:00 pm dran. Gleichzeitig findet im Liberty State Park ein Konzert der "Bacon Brothers"

Global Green Expo Presents Bacon Brothers

für nur 15$ statt. Ich kenn die auch nicht. Der eine ist aber KEVIN Bacon! Sie spielen da so billig, da es das Eintrittsgeld für die Global Green Expo ist. Eine Ausstellung, bei der es um die Umwelt geht. Am Dienstag war "Earth Day" und das müssen sie für so eine Messe sicher nutzen!
Na, im Regen, der für 5:00pm gemeldet ist, mag ich weder Musik noch baseball besuchen.
Ich will an den Strand!!!

Montag, 21. April 2008

Snow Day

Die Schulen sind am heutigen Montag zu, da es dieses Jahr nur 2 snowdays gab. Kann man das fassen? Es gibt 3 snowdays pro Winter und wenn nicht alle verwendet worden sind, bekommen die kids nach dem Winter einen Tag so frei. Die spinnen doch!! Wir wollten heute ans Meer fahren, da das Wetter so klasse war. Dann ist nicht soviel Verkehr. Sonntags wollen ja ALLE hin und zu den Leuten aus New Jersey gesellen sich noch die New Yorker. Aber jetzt ist es kalt und wir sind überwiegend krank. Trixi hatte es schon letzte Woche und ist jetzt fröhlich in der preschool, aber der Rest hängt mehr oder weniger drin. Ich leg mich jetzt auch wieder hin!

Sonntag, 20. April 2008

Marlons baseball game


Marlon hat sich jetzt auch eine uramerikanischen Sportart verschrieben und absolvierte am Wochenende sein erstes Baseball Spiel. Er landete mit seinem Team, den Blue Claws, eine grandiosen Sieg gegen die Mud Dogs aus der gleichen Stadt. Im Frühjahr spielen hier 1500 Kinder in mehr als 100 Manschaften Baseball. Das dabei jeder nur etwa 250m im Schnitt zurücklegt ist fast egal. Es ist ein riesen Spass. Man trifft sich dann spontan am Sonntag noch mit anderen kids und Eltern und spielt einfach auf einem der vielen Plätze in der Stadt. Wahlweise auch soccer oder Basketball. In der zweiten Klasse - alles wird nach Schulklassenstufen eingeteilt - wird der Ball wird vom Trainer geworfen und die kids treffen schon gut. Marlon hatte auch ein spekatuläres "fly out" gemacht. Den Ball in der Luft gefangen. Ein 250 Millionen-Vertrag für 10 Jahre bei den Yankees, die übrigens gerade wieder mal lausig spielen, ist noch nicht in Sicht, würde aber helfen....

Hier gibt es Bilder:
2008-04-19 Marlon Baseball

Mittwoch, 16. April 2008

Montag, 14. April 2008

Wo?



Mir fiel grad auf, dass es vielleicht interessierte Leser gibt, die nicht so recht wissen wo all das Geschriebene
geschiet. Wir wohnen an der Südgrenze des oberen Drittels von NJ, etwa da wo Plainfield geschrieben steht.
Ganz schön erkennt man auf der Karte die Nähe zu New York und die lange Atlantikküste.

baseball

Ist es fassbar? Wir haben uns Samstag alle unseren ersten Sonnenbrand für diese Saison eingefangen! Und das in einem Land, in dem Quark unbekannt ist. Pünktlich um 10:00 startete die baseball parade durch Westfield. 1.500 Kinder spielen hier baseball (mir kam grad noch ne Zahl in die Finger: hier sind 6.157 Schüler in den öffentlichen Schulen; von den privaten hab ich keine Zahl, aber davon gibt´s nur wenige. Übrigens hat Westfield so um die 30.000 Einwohner) und ich glaub es waren fast alle dabei! Irre! Wir liefen eine halbe Stunde durch den Ort und Ziel war eins der größten Felder. Dort waren diverse Hüpfburgen und sonstiger Kinderbelustigungskram aufgebaut. Natürlich gab es Verkaufsstände für baseball-Tshirts, Kappen, Automagneten, hotdogs, sandwiches, Zuckerwatte, Cola...Die Kinder konnten ein Armband für $10 erwerben und dann unendlich oft allen Kram fahren. Wir warteten mehr oder weniger geduldig. Um 1:00 hatten wir aber keine Geduld mehr und zogen schwitzend heim. Die befürchtete Schwüle war auch wieder dabei!

Freitag, 11. April 2008

Fotos

Es gibt Fotos beim "Aquarium-Beitrag"

Mittwoch, 9. April 2008

Cafe Sabarsky in der Neuen Galerie, NY


Hier waren wir am Sonntag frühstücken. Es ist das deutsch-österreichische Cafe Sabarsky in der "Neuen Galerie".

Cai Guo-Qiang im Guggenheim Museum NY


Tiger von einigen Pfeilen getroffen


The image “http://www.katzemoto.com/images/blog/cai.jpg” cannot be displayed, because it contains errors.
Wölfe zerschellen an der Berliner Mauer

Neben der Neuen Galerie ist das Guggenheim Museum. Da gibt es grad ne skurrile Ausstellung des chinesischen Künstlers Cai Guo-Qiang zu sehen. Leider ist das Gebäude immer noch eingerüstet. Dauert noch bis zum Herbst.

Magnolia stellata

Magnolia stellata flowerIst das nicht schön? Sie blühen hier jetzt überall: die Sternmagnolie.

Samstag, 5. April 2008

Aquarium

Per email hab ich einigen schon den "Aquariumbericht" geschickt, aber als blog hab ich´s vergessen. Wem es durch seine email bekannt vorkommt: Tut mir leid. Ich hab´s aber bissl verändert!

Letzten Samstag waren wir in NY, Brooklyn, Coney Island beim Aquarium. Das ist klasse. Etwas älter schon, aber toll gemacht. Tragischerweise ist während unserer Anwesenheit ein Hai verendet. Es war Fütterungszeit, aber einer lag auf dem Boden auf dem Rücken. Tat sich nix mehr. Dann haben sie den Haibereich gesperrt.
Praktischerweise sind wir Mitglied im Zoo. Das bedeutet, wir haben in 4 Zoos in NY und dem Aquarium freien Eintritt. In ganz vielen Fällen spart man schon beim 2. Besuch Geld mit der Dauerkarte. Jedes Museum bietet das an und wenn man nicht so geschickt ist und kostenlosen Eintritt am Wochenende ergattert (siehe alten Beitrag von mir), sind die Eintritten sauteuer!

Draussen hinter dem Aquarium kann man dann gleich am Strand spazieren. Die hotdog Buden haben einen netten morbiden Charakter. Alles etwas runtergekommen, aber mit Charm! Wir hatten Spitzenwetter und die Warnungen, dass es hier auch mal gefährlich sein kann, kamen uns lächerlich vor!
Am boardwalk (diese breite Holz-Strandpromenade, wo alle paar meter ne Schraube rausguckt!) gab es einen fantastischen Stand: ein Haus in der Reihe fehlte und in dieser Lücke hatte sich allerlei Kram angesammelt: das gehörte zum Konzept "Shoot the freak"! Da unten rennt nämlich ein Kerl rum und oben kann man mit paintballs (mit Farbe gefüllte Munition) auf ihn schießen. Sie machen damit Werbung, dass das der einzige Platz in brooklyn ist, wo man auf jemand schießen kann, ohne dass der zurückschießt. Leider hat niemand mitmachen wollen.

Die Strecke dorthin war wieder abenteuerlich. Sooo riesige Schlaglöcher in so großer Dichte und das auf Schnellstrassen hab ich noch nie gesehen. Unfassbar!

Später waren wir mit den Kindern noch im Meatpacking District (mein aktueller Lieblingsstadtteil von NY) zum Essen. Wir schleppen sie mittlerweile in JEDES Restaurant. Das "Spice Market" hätt ich vor einem Jahr noch nicht mit ihnen betreten, aber bei babysitter-Mangel, macht man das dann halt. Die anderen Gäste waren sehr chic (wir kamen aus Aquarium und vom Strand! außerdem sind wir sowieso selten chic). Und sehr chic ist schon was in NY! Es war sehr dunkel, es war sehr ordentlich eingedeckt, das Essen war nicht kindertauglich, stark asiatisch angehaucht, die Diet-Coce war kein "free-refill" und kostete $3,50. Aber es war sehr lecker und auf dem Klo bekam man nach dem Händewaschen von der Handtuchreichfachkraft das Handtuch gereicht. Trixi wollte deshalb 2x auf´s Klo. Jaaaa-so chic war das da!
2008-03-29 Aquarium