Mittwoch, 25. Februar 2009

Ich hab keine Kartons mehr!

2 Tage vor Umzug bin ich arbeitslos. Alle Kartons sind voll. Dabei ist es doch noch nicht mal halb 11. Ich könnte noch einige Stunden weitermachen. Keine Ahnung wieviele ich gepackt hab. 100 wurden mir von der Umzugsfirma geliefert. Ca. 20 hatten wir noch von unserm letzten Umzug und nochmal ca. 20 bekam ich von einer Nachbarin. Jetzt könnte ich noch so 10 brauchen. Die Umzugsfachleute (ich bin sooo gespannt, wie fachlich gebildet die sind...!) werden mir aber noch ein paar mitbringen. Und sie verpacken auch die 5 Möbelstücke, die wir haben und die Glotze und den Wein. Hatte ich schon erwähnt, dass wir dieses aktuelle Haus teilmöbliert anmieten mußten und das nächste ist leer?! Unsere meisten Möbel weilen in der Heimat im Lager. Es wird also leer im neuen (größeren!) Haus, aber jeder hat einen Stuhl und ein Bett. Wie bei Schneewittchen! Dann geh ich aber shoppen!!! Hach, wie schööön. Jetzt wird aber für unseren Nachfolger dieses aktuelle Haus leer gemacht. Der Neue hat nämlich zuviel Zeugs und mag nix ins Lager tun. Tja, darauf hätten wir damals auch bestehen sollen. Aber dann könnte ich jetzt nix neues kaufen! Morgen rückt also unsere Vermieterin an und guckt was wohin soll (zu ihren Eltern, auf den Müll, als Spende zur Heilsarmee, zu Freunden oder auch was zu uns). Sie kann nix nehmen, da sie in Hongkong lebt. Pech.

Sonntag, 22. Februar 2009

Oscar

Morgen leih ich "Slumdog Millionaire" aus!

Mit frischer Kraft voran!

So, jetzt geht´s wieder. Bin um halb 9 gestern abend im Bett gewesen. Vor all meinen Kinderlein. Ich täte sagen zu 95% ist gepackt, aber diese letzten 5% sind zäh...

Samstag, 21. Februar 2009

Ich kann und will nimmer.

Countdown läuft

Es ist Samstag und es sind nur noch 6 Tage bis zum Umzug und wir packen und fahren unsere Kinder zum Kindergeburtstag und zum basketball Training und haben noch 2 Kinder zum Spielen bei uns und sortieren Kram und werfen möglichst viel weg und wundern uns darüber, wieviel Kram man doch so hat und trinken in der Februarsonne Kaffee und packen dann weiter....

Dienstag, 17. Februar 2009

MANSIKKA HATTU

Tagesausflüge sind schön, aber oft motzen die Kinder dabei. Heute haben sie schon wieder schulfrei, aber wir machen keinen Ausflug. Das ist viel entspannender.

Gestern war schulfrei zu Ehren der Herrn Präsidenten Washington und Lincoln. Und dann haben die Lehrer gemeint noch einen freien Tag zum Besprechen ihrer Sorgen im Schulalltag zu brauchen. Trixi konnte aber wieder in den Kindergarten und ein Kumpel von Marlon kommt nachher und Lauri hat später Tennis und ich packe immer mal wieder ein Kartönchen...

Sonntag waren wir an unserem Hausstrand in Sandy Hook und besichtigten erstmals die 2 historischen Leuchttürme hoch über dem Ort dort. Es war sonnig und kalt und schön.

Gestern fuhren wir nach Long Island. Weiter als zum Aquarium und zur Coney Island Strandpromenade sind wir noch nie gekommen. Man kommt ja zu NIX! Wir dachten wir fahren die nette Küstenstraße, aber da war alles teilweise total runtergekommen. Nachts will man da nicht unterwegs sein! Dann gab es wieder riesige Neubaugebiete. Arm und reich immer ganz nah beieinander. Irgendwann erreichten wir dann Long Beach, wo im Sommer die Surfer Szene unterwegs sein soll und viele hippe Leute. Nun, im Februar merkt man davon nicht viel, aber es war schön sonnig und wir flanierten auf der breiten Holzpromenade und am Strand und tranken Kaffee bei Starbucks und kehrten zum Crêpes essen ein. Dann wurde uns bewußt, daß Trixi´s Erdbeermütze weg war (sie stammt aus Finnland und heißt deshalb "Mansikka Hattu").


Sie behauptete, sie am Stand vergraben zu haben. Wir buddelten also mit vereinten Kräften an den Stellen, wo wir meinten, sie hätte vorher gebuddelt. Sah sicher affig für Nichteingeweihte aus! NIX. Wieso vergräbt man auch seine Mütze am Strand??? Abends im Bett erzählte sie mir dann, sie hätte sie sowieso nicht mehr im Kindergarten anziehen wollen, da ihre Kollegin Elizabeth, sie als "funny" bezeichnet hätte. Und eine 5jährige will ja wohl nicht lustig aussehen. Ist ja klar! Also wird das gute Stück vergraben. Raffiniert und durchtrieben. Mit der kriegen wir noch Spaß!!!
Wenn aber jemand demnächst an dem Marktstand in Helsinki am Hafen vorbei kommt, dann bringt uns bitte wieder so eine Mütze mit. Und wenn es auch nur aus nostalgischen Gründen ist! Ich werde das Kind sicher nicht zwingen sie zu tragen. Ehrlich.

Freitag, 13. Februar 2009

NJ Führerschein


nj mvc title License Renewal logo

Heute hab ich mich nach langer Zeit mal wieder über die Behörden hier wundern müssen! Es ist ein einziger Krampf seinen Führerschein in New Jersey machen zu müssen(wir mußten vor 2 Jahren die schriftliche UND praktische Prüfung machen!!! und natürlich diese dusseligen, lebenswichtigen 6 Punkte dabei haben). Ich habe in der ganzen Zeit hier NIE einen Strafzettel erhalten, hab mich vorbildlich im Straßenverkehr verhalten und trotzdem muß ich nun den Führerschein verlängern lassen. Er läuft im Mai ab (man soll aber min. 90 Tage vor Ablauf die Erneuerung beantragen!). Ich informierte mich: das müssen die Eingeborenen hier auch (vielleicht nicht alle 2 Jahre, aber egal!). Man muß persönlich auf die Behörde und muß wieder die "6 point ID verification" erbringen(siehe: www.state.nj.us/mvc/Licenses/DocumentSelector/index.htm). Diese 6 Punkte muß ich gesammelt haben um zur Sachberarbeiterin vorgelassen zu werden! So hab ich also meinen Pass mit Visum, den abgelaufenen Führerschein, meine Social Security card (Sozialversicherungsnummernkarte), meine Arbeitsgenehmigung und irgendein Schreiben der Bank mit meinem Namen im Adressfeld als Nachweiß, dass ich hier wohne (das find ich am haarsträubensten! Die Müllrechnung würde es z.B. auch tun, aber die ist nur an meinen Gatten adressiert) eingepackt und bin ins Nachbarkaff zur Motor vehicle commission facility location. Ich bin bei 2 fachlich hervorragenden Sachbearbeiterinnen gut durchgekommen und bei der dritten und letzten gescheitert. Der Grund ist meine Arbeitsgenehmigung, die im März abläuft. Die begnadete 3. Fachsachbearbeiterin erklärte mir, sie könne den Führerschein nur solang verlängern wie meine Arbeitsgenehmigung gültig ist. WAS SOLL DAS? Sie beharrte auf ihrer Meinung und vielleicht hat sie ja Recht, aber ich finde es albern! Was hat die Arbeit mit dem Führerschein zu tun? Ich bin ja nicht Fernfahrerin, Taxifahrerin, Schulbusfahrerin. Ich fahr immer nur meine zahlreichen Kinderlein durch die Gegend. Brauch ich dafür die Arbeitsgenehmigung? Nun, es stellte sich jetzt heraus, dass ich nur wenige Unterlagen zur Verlängerungderarbeitsgenehmigungsbehörde schicken muß und dann bekomm ich die verlängerte Arbeitsgenehmigung und kann dann den Führerschein verlängern lassen. Mir graut es schon davor, unsere Adresse demnächst ändern lassen zu müssen...Vielleicht muß ich dann wieder die ganze Prüfung machen?! Ich sollte nur Rad fahren oder laufen! Ich könnte das ja zum Anlaß nehmen bei dem alljährlichen Danskin Women's Triathlon in der Gateway National Recreation Area/Sandy Hook, NJ im September, Race Distance: Swim .5 mile, Bike 11 Miles, Run 3.1 Miles mitzumachen. QUATSCH! Just kidding.

Dienstag, 10. Februar 2009

Neues Haus - von 1890

Wir ziehen hier im Ort um. Am 27. Februar. Das sind nur noch 17 Tage! Marlon rechnete heute sogar aus, dass es nur noch 408 Stunden sind. Es dauerte allerdings etwas, bis er es raus hatte. Mit dem Multiplizieren hat er es nicht so!
Das neue Haus ist alt, es ist von 1890. Wäre ja klasse, wenn es richtig gut renoviert wäre. Isses nicht, aber es ist auch so klasse.
Es hat KEINEN Schimmel im Keller und es ist größer!
Sydney, die Mutter von Marlon´s Kumpel William erzählte mir irgendwann im November/Dezember, dass ihr Nachbarhaus bald leer würde. Die Besitzer leben für einige Jahre in London und die derzeitigen Mieter renovieren ihr eigenes Haus ein paar Häuser weiter und mußten für die Renovierungszeit irgendwo unterkommen. Ich dachte erst, NEEEE ich zieh hier nicht nochmal um, aber als ich das Haus sah, dachte ich "Boah ey!!"
Unsere derzeitige Vermieterin fragte dann zeitgleich an, ob wir unseren Vertrag verlängern wollen (wir haben einen 2 jahresvertrag und am 1. März sind die ersten 2 Jahre rum!) und ich dachte, das ist DIE Gelegenheit in ein besseres Haus umzuziehen.
Dann gab es ein paar Probleme: die Vermieter meinten schon im Sommer 2010 zurück kommen zu wollen, aber wir brauchen einen Vertrag bis März 2011 und sie wollten zuviel Miete. Es hat sich aber alles geregelt und jetzt hat unsere zukünftige Vermieterin noch einige Reparaturen vor und am 27.2. ziehen wir ein.
Das Haus sieht ein ganz bissl aus wie das von Pipi Langstrumpf (allerdings leider nicht bunt!und nicht so ein netten Turm und nicht so verspielt, verschnörkelt und, und, und...)
Die Villa Kunterbunt von vorne














zur Erläuterung: das Haus auf diesem Foto ist die "echte" Villa Kunterbunt!!

Es hat eine dreiseitige überdachte Veranda, eine große Holzterrasse auf der Rückseite, einen großen eingebauten Außen-Gasgrill, eine große Küche mit 3 Barhockern an einer Frühstückstheke (da will Trixi in Zukunft IMMER essen!), nur ein Wohnzimmer (ich habe noch nie verstanden warum die Amis 2 Wohnzimmer haben?), Arbeitszimmer, Gästeklo im EG. Im 1. und 2. Stock je 3 Schlafzimmer (2 recht klein, aber ideal für Gäste oder noch ein Arbeitszimmer?) und insgesamt 3 Bäder und einen Partykeller mit Bar(!) und großem TV (noch größer als unser aktueller!) und wieder ein Gästeklo und einen direkten Ausgang in den Garten. Da es von 1890 ist und nie richtig renoviert wurde, hat es technisch einige Nachteile. Manche Fenster wurden ausgetauscht, aber nicht alle. Die Bäder sich mittelalt. Es gibt keine Zentralklimaanlage, sondern so häßliche Kästen in den Fenstern, aber dadurch kann man die Zimmer "individuell kühlen" (das hört sich doch gut an, gell?!). Es gibt dicke, fette Heizkörper und so wird uns nicht mehr die fiese, laute, warme Heizungsluft aus den ollen Schlitzen entgegen gepustet und jedes Fitzelchen Haut ausgetrocknet! Momentan sind Trixi´s Zimmer und unser Schlafzimmer (nicht wirklich unterkellert!) im Winter eiskalt. Wir hatten ja auch gewaltige Minusgrade!
Ich bin gespannt. Vielleicht werden wir es bereuen in den alten Kasten zu ziehen, aber ich hätte mich geärgert, wenn wir es nicht probierten!

HAPPY BIRTHDAY STEFFEN

Wer seine Rechnung meint bezahlt zu haben, aber das nicht tat, da der Betrag der letzten und vorletzen Rechnung sich so sehr ähnelten, braucht sich nicht zu wundern, wenn er pötzlich keinen Zugriff auf´s Internet hat und der Fernseher auch nimmer geht. Fernsehen ist nicht sooo schlimm, wir haben genug DVDs, aber Internet!!! Ich war hier von Samstag 8:00am bis eben (Dienstag ca. 6:30pm) abgeschnitten von der Welt. Bitter! Da können wir ja auch nicht telefonieren (skype phone!) Mit dem handy schon, aber damit kann ich nicht ins Ausland! Am schlimmsten ist es aber, dass man keine emails schreiben und empfangen kann. Da merkte ich erstmal wie oft ich dieses Gerät hier anglotze! Das ist ja schon ne Sucht. Und außerdem konnten wir auch nicht "Lindenstraße" gucken. Da verliert man jeglichen Bezug zum Alltag in Deutschland. OK-es ist überstanden. Somit konnte ich Steffens gestrigen Geburtstag hier nicht erwähnen. Das tu ich aber jetzt: Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Donnerstag, 5. Februar 2009

HAPPY BIRTHDAY MARLON


Und es geht weiter in unserm Geburtstagsmarathon. Heut ist Marlon dran. 9 ist er schon!!! Nach der Schule kommt sein bester Freund William mit zu uns und wir gehen um 5:00pm zum Japaner Hibachi essen. Da sitzen alle um die heiße Edelstahlkochplatte und es wird vor unseren Augen gekocht. Ein Riesenspaß!
Samstag ist dann Kindergeburtstag. Er wünscht sich nochmals die gute, alte, deutsch-finnische Erdbeertorte wie von Oma Maija. Und wir machen auch nochmal Schatzsuche im Wald hinterm Haus. Allerdings fürchte ich, er will nächstes Jahr auch lieber Bowling gehen oder ins Kino oder zum Paintball oder sonstsowas, was ALLE Amis machen!!!
Er war ganz glücklich über seine Geschenke: Scateboard mit Helm und Protektoren, Jo-Jo, Eierschneider, fleischfressende Pflanze, Gewächshaus für noch mehr fleischfressende Pflanzen und das folgende Ding:

Es ist aufziehbar und wackelt dann durch die Gegend. Herrlich! Heißt "critter" = Viech, sehr passend find ich.

Sonntag, 1. Februar 2009

Unser Favorit hat verloren

Wir sind traurig. Die "Cardinals" haben 23 zu 27 verloren. Die Kinder gehen jetzt erst ins Bett. Es ist 22:11 und morgen ist Schule. Steffen ist mitten im Spiel zum "Metallica" Konzert gefahren.

Superbowl

In wenigen Stunden geht´s los: Pittsburgh Steelers versus Arizona Cardinals im Raymond James Stadium in Tampa, Florida. Wir sitzen dann mit Chips und Cola bei den Nachbarn auf´m Sofa voller Hunderhaare. Wie letztes Jahr. Ach, wird das wieder schön!